Navigation

 Besucherzähler
Online: 1
Heute: 5
Gestern: 116
Gesamt: 1042485
 Ausbildung

[ Ausbildung | Fortbildung | Lehrgänge | Kreisausbilder ]


Ausbildung in der freiwilligen Feuerwehr

Einstieg in die Feuerwehr

Ausbildung ist eins der wichtigsten Themen bei Feuerwehren. Nur gut ausgebildetes Personal kann in schwierigen Situationen kompetente Hilfe leisten. Die Ausbildung in der Freiwilligen Feuerwehr Maintal beginnt meist schon in der Jugendfeuerwehr. Dort wird den Jugendlichen im praktischen und theoretischen Unterricht die Grundlagen der Arbeit der Feuerwehr vermittelt. Jedoch ist die Jugendfeuerwehr keine Pflicht für Feuerwehranwärter. Auch im höheren Alter kann man noch in die Feuerwehr einsteigen. Ab 17 Jahren kann man am aktiven Einsatzdienst nach abgeschlossener Grundausbildung teilnehmen.

Grundlagenvermittlung

Im sogenannten Grundlehrgang als Einstiegslehrgang für den Einsatzdienst werden den Feuerwehranwärtern die notwendigen Grundlagen für den Einsatz vermittelt. Der Grundlehrgang versteht sich mit seinen 70 Stunden Ausbildung als Teil 1 der Truppmannausbildung. Nach bestandener Prüfung, tritt der Feuerwehrmann/die Feuerwehrfrau in den Teil 2 der Truppmannausbildung ein.
Diese wird auf Standortebene, also in der eigenen Feuerwehr durchgeführt und bezeichnet die Teilnahme am Übungs- und Einsatzdienst. 80 Unterrichtseinheiten a 45 Minuten über verschiedene Themen, wie z.B. Löscheinsatz, Hilfeleistungseinsatz, Sonderfahrzeuge, Rechtsgrundlagen, Gefahrgut, Rettung, Erste-Hilfe, Wasserförderung, Hygiene, Objektkunde, Physische und psychische Belastungen, etc. Abgeschlossen wird diese ca. zweijährige Ausbildung mit einem Leistungsnachweis. Innerhalb dieser zwei Jahre Truppmannausbildung kann das Feuerwehrmitglied noch weitere Qualifikationen wie z.b. Atemschutzgeräteträger oder Sprechfunker erwerben.

Weitere Qualifikation

Nach und auch schon während der Truppmannausbildung, können sich die Feuerwehrmänner durch zusätzliche Lehrgänge weiter qualifizieren. Dazu gehören spezialisierte Lehrgänge für z.B. den Einsatz von Kettensägen, das Tragen von Atemschutzgeräten oder der Einsatz in Absturzgefährdeten Bereichen. Zum Anderen können Lehrgänge für Führungsaufgaben absolviert werden, die einem zum Führen von Fahrzeugen, Löschzügen oder ganzen Verbänden befähigt.

Übungen

Natürlich muss das, in den Lehrgängen und Seminaren, erlangte Wissen geübt und vertieft werden. Dies macht jeder Stadtteil mindestens alle zwei Wochen. Dabei werden kleinere Übungen wie Straßenkunde, Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen oder Brandbekämpfung nach FwDV 3 durchgeführt. Ab und zu werden größere Übungen gemacht, die das Wissen von mehreren Sachgebieten vereint.
Dies kann z.B. ein simulierter Wohnhausbrand sein, bei dem Menschen aus verrauchten Räumen gerettet werden, die Übungsfeuer (Nebelmaschinen) gelöscht werden müssen.

Alarmübungen

Einmal im Jahr, kann es dann sein, dass ein Szenario realitätsnah geübt wird. Von den sogenannten Alarmübungen wissen die Feuerwehrangehörigen meist nichts, bis es zur Alarmierung kommt. Die Feuerwehrleute müssen dann wie bei einem richtigen Einsatz agieren. Diese Übungen werden meist Stadtteilübergreifend durchgeführt, da alle Maintaler Wehren im täglichen Einsatzdienst auch zusammenarbeiten. Die Alarmübungen werden auch als Nachweis des aktuellen Ausbildungsstands geführt. Es können verschiedene Parameter wie Ausrückedauer und Kräfteanzahl überprüft werden.

Kreisausbilder

Viele Lehrgänge für die Mannschaft finden auf Kreisebene statt, d.h. die Lehrgänge finden in sogenannten Ausbildungsstandorten im jeweiligen Landkreis statt. Durchgeführt werden die Lehrgänge von s.g. Kreisausbildern. Diese haben einen zweiwöchigen Lehrgang an der hessischen Landesfeuerwehrschule besucht und wurden dort mit dem notwendigen Wissen versorgt, um den Feuerwehreinsteigern das Basiswissen beibringen zu können. Unter dem Punkt - Kreisausbilder - können Sie sich über die Kreisausbilder für den Main-Kinzig-Kreis aus Maintal informieren.

Im Main-Kinzig-Kreis gibt es verschiedene Ausbildungsstandorte mit unterschiedlichen Ausbildungsrichtungen. Dies sind unter anderem folgende:

Langenselbold

  • Truppmann- / Truppführerlehrgang
  • AGT
  • AGT II
  • Maschinistenlehrgang

Hanau

  • Truppmann- / Truppführerlehrgang
  • AGT
  • AGT II
  • Maschinistenlehrgang
  • Bootsführer

Maintal

  • Truppmann Teil 2
  • Seminar "Technik und Taktik der Einsatzstellenbelüftung" 
  • Feuerwehrtaucher



 Letzte Einsätze
Türöffnung
BMA-Alarm
Ölspur
Sonstige Hilfeleistung
Sonstige Hilfeleistung

 Sei dabei!!
Wolfgang, steht Nachts für Sie auf.

 Zufallsbild



 Wetterinfo
Wetterwarnung
Mainpegel 0.96 m
Derzeit sind keine aktuellen Daten vorhanden!

 Suche
Feuerwehr Stadt Maintal - Impressum - Kontakt
Optimiert für Mozilla Firefox - 1152x864 - 32 Bit Farben - 0.58 sec - 18.11 01:56