Navigation

 Besucherzähler
Online: 2
Heute: 116
Gestern: 153
Gesamt: 1042982
 Einsatzdetails - Länderübergreifende Unterstützung Hochwasser


Einsatzbericht Feuerwehr Stadt Maintal

Kurzinformationen
Alarmierungszeit 06.06.13 19:04 Uhr
Endzeit 12.06.13 01:30 Uhr
Einsatzdauer 5 Tage, 06:25 Std
Stadt/Stadtteil Mühlberg
Straße
Objekt Sachsen/Brandenburg
Stichwort Länderübergreifende Unterstützung Hochwasser


Fahrzeuge im Einsatz

Mtl 1-11-1

Mtl 2-66-1

AB TH Bau

AB Logistik 2

FwA Strom 2

Mtl 3-43-1


Sonstige Behörden
Führungsdienst Main-Kinzig
Feuerwehr
Drei Löschzüge und Logistikkomponente
DRK KV Gelnhausen Betreuungszug
DLRG Main-Kinzig Wasserrettungszug


Einsatzbericht

+++ 06.06.2013 +++

Der Führungsdienst Maintal wurde durch die Zentrale Leitstelle von einem Voralarm "Einsätze außerhalb Hessen" informiert. Noch am gleichen Abend wurde im Gefahrenabwehrzentrum des MKK eine Lagebesprechung durchgeführt. Die Feuerwehr Maintal beteiligt sich an den Einsatzmaßnahmen mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften.

+++ 07.06.2013 +++

Die Vorbereitungen für den Einsatz laufen. Fahrzeuge und Gerätschaften werden für den Einsatz vorbereitet.

Am Nachmittag wurde der "Alarm Ländereinsatz" ausgelöst. Gegenüber den ersten Planungen wurde den Kräften des Main-Kinzig-Kreises schon ein direkter Einsatzraum zugewiesen. Im Raum Mühlberg sollen bereits im Einsatz befindliche hessische Kräfte unterstützt werden.

+++ 08.06.2013 +++

Der Verband besteht aus einer Führungseinheit, drei Löschzügen, einem Betreuungszug, einem Wasserrettungszug sowie einer Logistikkomponente. An Feuerwehrfahrzeugen sind beteiligt: Zwei Kommandowagen (KdoW), vier Einsatzleitwagen (ELW 1), sieben Löschgruppenfahrzeuge (LF 10-Kats), sieben Wechselladerfahrzeuge (WLF) mit verschiedenen Abrollbehälter (Rüst, Logistik, Mulde), drei Gerätewagen-Logistik (GW-L), ein Gerätewagen Dekon-Personen (GW-Dekon P), einem Rüstwagen (RW 1) mit Anhänger-Rettungsboot (RTB 2), vier Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF), einem Personenkraftwagen (Allrad Pickup), ein Teleskoplader sowie zwei Anhängern mit Hochleistungspumpen.

Die Einheiten werden gestellt von den Feuerwehren der Kommunen Bad Soden-Salmünster, Birstein, Biebergemünd, Hammersbach, Hanau, Freigericht, Flörsbachtal, Gelnhausen, Gründau, Linsengericht, Maintal, Nidderau, Schöneck, Schlüchtern, Sinntal, Steinau an der Straße, Wächtersbach und vom Gefahrenabwehrzentrum des Landkreises.

03:00 Uhr: 17 Maintaler Feuerwehrfrauen und -männer haben die Stadt in Richtung Einsatzgebiet verlassen.
07:45 Uhr: Erster Rast des Verbandes in Eisenach
11:30 Uhr: Zweiter Rast des Verbandes in Osterfeld
15:30 Uhr: Ankunft an der Einsatzstelle / Unterkunft
Seit 16:00 Uhr: Im Wechsel mit den anderen Zügen im Einsatz zur Deichsicherung in Mühlberg

+++ 09.06.2013 +++

Nach Medienberichten wurden in der Nacht von den Einsatzkräften über 35.000 Sandsäcke zur Deichsicherung verbaut. Aufgrund der weiterhin bestenden Gefahr eines Dammbruches sind die 4.500 Einwohner von Mühlberg evakuiert.

Einsatz im Schichtbetrieb zur Deichsicherung. Der ELW 1 ist als Meldekopf des Verbandes im Schichtdienst 24 Stunden besetzt.

+++ 10.06.2013 +++

Die Pegel der Elbe fallen. Die Deiche sind jedoch weiterhin gefährdet. Daher gehen die Einsatzmaßnahmen zur Deichsicherung weiter. Seit 15:00 Uhr können die Bewohner von Mühlberg zurück in Ihre Häuser.

+++ 11.06.2013 +++

Die größten Gefahren für Mühlberg sind gebannt. Der Verband bereitete sich gegen 14 Uhr auf die Rückfahrt in den Main-Kinzig-Kreis vor.

Seit 14:30 Uhr ist der Verband "Main-Kinzig" auf dem Rückmarsch.

+++ 12.06.2013 +++

Gegen 01:00 Uhr erreichten die Maintaler Kräfte Ihre Standorte.


Weiterführende Links:
180 Helfer starten zum Hochwassereinsatz
Bericht osthessen-news
Bericht Lausitzer Rundschau
Bericht rbb
Bericht rbb 08.06.2013
Film Marschkolone
Vorsprung-Online Bericht über den Verband des MKK
Bericht osthessen-news 10.06.2013
ARD Brennpunkt 09.06.2013
2. Film Marschkolonne
Bericht osthessen-news 11.06.2013
Bericht Vorsprung-Online 12.06.2013
Bericht osthessen-news 16.06.2013
"Hochwasser-Helfer kehren zurück" im Maintal Tagesanzeiger vom 12.06.2013
"zurück aus den Hochwassergebieten" im Maintal Tagesanzeiger vom 17.06.2013


Bilder
Bereitstellungsraum Maintalbad
Bereitstellungsraum Wächtersbach
Bereitstellungsraum Wächtersbach
Erster technischer Halt
Erster technischer Halt
Zweiter technischer Halt
Zweiter technischer Halt
Der Meldekopf des Verbandes MKK
Ruhebereich
WLF MKK mit AB-Rüst
WLF 2 mit AB-Logistik/Wasserförderung als Sandsacktransporter
Unterkunft Sporthalle Beyern
Verband Main-Kinzig marschbereit!


Kommentare - Klicken Sie hier um einen eigenen Kommentar zu verfassen
Kommentar verfasst von Jürgen am 12.06.2013 um 06:47 Uhr
Ist der Verbandzug wieder zu rück in Maintal

Danke an die Feuerwehr Maintal
für ihre Hilfe bei meiner Tante
in Mühlberg DANKE
Kommentar der Feuerwehr:
Seit 01:00 Uhr sind die Maintaler Kräfte wieder am Standort.


Einsatz beobachten
E-Mailadresse:




 Letzte Einsätze
Rauchentwicklung
Rauchentwicklung
Ölspur
Türöffnung
Hilfeleistung RD

 Sei dabei!!
Benjamin, ist für sie im Einsatz.

 Zufallsbild



 Wetterinfo
Wetterwarnung
Mainpegel 0.96 m
Derzeit sind keine aktuellen Daten vorhanden!

 Suche
Feuerwehr Stadt Maintal - Impressum - Kontakt
Optimiert für Mozilla Firefox - 1152x864 - 32 Bit Farben - 0.149 sec - 21.11 20:13