Navigation

 Besucherzähler
Online: 2
Heute: 91
Gestern: 116
Gesamt: 1042571
 Einsatzdetails - Flüchtlingshilfe


Einsatzbericht Feuerwehr Stadt Maintal

Kurzinformationen
Alarmierungszeit 13.09.15 15:38 Uhr
Endzeit 17.10.15 07:00 Uhr
Einsatzdauer 33 Tage, 15:22 Std
Stadt/Stadtteil Hanau
Straße Martin-Luther-King-Straße
Objekt August-Schärttner-Halle
Stichwort Flüchtlingshilfe


Fahrzeuge im Einsatz

AB Hochwasser

Mtl 1-10-1

Mtl 1-11-1

Mtl 1-44-1

Mtl 1-19-1

Mtl 1-16-1

Mtl 1-66-1

AB Logistik 1

Mtl 2-10-1

AB Dekon-V

Mtl 2-44-1

Mtl 2-66-1

Mtl 2-19-1

Mtl 4-19-1


Sonstige Behörden
FW Hanau-Mitte sowie alle Stadtteilwehren
DRK KV Hanau
DRK KV Gelnhausen
Führungsdienst Main-Kinzig
JUH Hanau
Malteser Hilfsdienst
THW
Bundeswehr
DLRG
Bundespolizei
Polizei
ASB Großkrotzenburg
Notfallmanager DB AG
Notfallseelsorge
Feuerwehr
Alle Feuerwehren des MKK


Einsatzbericht

Im Rahmen  der "Flüchtlingshilfe" erhielt die Stadt Hanau und der Main-Kinzig-Kreis durch das Hessische Innenministerium den Auftrag eine Notunterkunft für bis zu 1.000 Flüchtlinge zu errichten. Dazu wird die "August-Schärttner" Sporthalle genutzt. Zusätzlich werden auf Flächen um die Halle Zelte errichtet. Durch die Feuerwehr Hanau wird ständig eine TEL an der Halle betrieben.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Maintal unterstützen die Maßnahmen.

14.09.2015

08:45 Uhr Zwischen der Leitung der Feuerwehr Hanau und Maintal findet ein Abstimmungsgespräch statt, bei dem Unterstützungsmaßnahmen abgesprochen wurden.

14:00 Uhr Lagebesprechung und Einweisung in die Aufgaben sowie Erstellung eines Dienstplanes für die TEL

17:30 Uhr Der bei der Feuerwehr Maintal durch den Katastrophenschutz des Land Hessen stationierte AB-Dekon wird an die Einsatzstelle gebracht. Er ist als Dusch- und Waschgelegenheit vorgesehen.

15.09.2015

Die Einrichtung wird bis auf weiteres rund um die Uhr im "Stand-by" Betrieb betrieben.

18:00 Uhr Lagebesprechung mit den Leitenden Notärzten, den Organisatorischen Leitern Rettungsdienst und den Kreibrandmeistern. An der Besprechung nahm auch die Erste Kreisbeigeordnete Frau Simmler teil.

Der AB-Dekon wird auf Weisung der TEL durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Maintal für einen 24/7-Betrieb einsatzbereit gemacht.

16.09.2015

13:30 Uhr Der Stand-by-Betrieb wird aufgehoben. Noch für den heutigen Tag ist mit dem eintreffen erster Flüchtlinge zu rechnen.

Ein Sonderzug aus Freilassing (Bayern) soll rund 450 Personen nach Hanau bringen.

21:00 Uhr Der AB-Dekon wird ab jetzt im Schichtbetrieb durch Angehörige der Feuerwehr Maintal betrieben.

Der Sonderzug hat Verspätung und wird daher erst nach Mitternacht eintreffen.

17.09.2015

01:39 Uhr Der Sonderzug trifft mit rund zweieinhalbstündiger Verspätung am Bahnhof Hanau-Nord ein. Von dort werden die über 400 Flüchtlinge, darunter viele Familien mit Kleinkindern, mit vier Sonderbussen in die August-Schärttner-Halle gebracht. Diese Maßnahme ist nach rund einer halben Stunde abgeschlossen. In der Unterkunft beginnt umgehend die Registrierung und Betreuung der angekommenen Person.

Für die Abendstunden wird ein weiterer Sonderzug aus Freilassing erwartet.

Zwischenzeitlich wird der AB-Dekon auch zur Reinigung genutzter Feldbetten eingesetzt.

Der Sonderzug hat Verspätung und wird daher erst nach Mitternacht eintreffen.

18.09.2015

02:10 Uhr Der Sonderzug trifft mit mehrstündiger Verspätung am Bahnhof Hanau-Nord ein. 150 Personen werden von dort direkt mit drei Bussen nach Rheinland-Pfalz gebracht. Über 450 Flüchtlinge, darunter eine Vielzahl von Familien mit kleinen Kindern werden mit vier Sonderbussen in die August-Schärttner-Halle gebracht. Hier beginnt umgehend die Registrierung und Betreuung.

Für heute Abend ist wieder die Ankunft eines Sonderzuges aus Bayern geplant. Einsatzkräfte der Feuerwehr Maintal übernehmen die Organisation bei der Ankunft des Sonderzuges.

Der Sonderzug hat Verspätung und wird erst nach Mitternacht eintreffen.

19.09.2015

Eine Einheiten der Feuerwehr Maintal bestehend aus dem ELW 1, einem HLF und einem WLF war zusammen mit Einheiten von Rettungsdienst und Polizei am Bahnhof Hanau-Nord im Einsatz um den Sonderzug in Empfang zu nehmen und die Flüchtlinge in bereitgestellte Reisebusse zu bringen.

01:30 Uhr Der Sonderzug ist eingetroffen. Ein Großteil der Personen wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Wiesbaden nach dort begleitet. Der Rest wird nach Bad Kreuznach gebracht.

10:00 Uhr  Informationsveranstaltung für die Stadt - und Gemeindebrandinspektoren zur aktuellen Lage.

Der Abrollbehälter Logistik-Bevölkerungsschutz/Hochwasser (AB-Logistik B/Hochw.) wird zur Unterstützung der Logistik an die Einsatzstelle gebracht und verbleibt dort bis auf weiteres.

Für die Abendstunden ist wieder die Ankunft eines Sonderzuges aus Bayern geplant.

20.09.2015

Der Sonderzug ist mit Verspätung in Hanau eingetroffen. Die Flüchtlinge werden mit Bussen in Einrichtungen nach Rheinland-Pfalz und Darmstadt gebracht.

Die Mitglieder der TEL Maintal unterstützen jetzt die TEL Hanau mit Personal im Schichtdienst.

Für die Abendstunden ist wieder die Ankunft eines Zuges aus Bayern geplant.

21.09.2015

00:21 Uhr Der Zug trifft mit Verspätung ein. Die Flüchtlinge werden mit Bussen in Einrichtungen nach Rheinland-Pfalz und Darmstadt gebracht.

22.09.2015

Für den frühen Morgen ist die Ankunft von ca. 150 Personen mit Bussen aus Mannheim geplant.

Gegen 08:00 Uhr treffen drei Busse mit über 150 Personen ein.

Für die Nachtstunden werden bis zu 200 Flüchtlinge erwartet, die mit zwei Zügen am Frankfurter Hauptbahnhof eintreffen sollen.

Kurz vor Mitternacht erreicht ein Bus mit rund 30 Personen die Einrichtung.

23.09.2015

In der Nacht kommen zwei weitere Busse aus Frankfurt an. Rund 35 Personen werden aufgenommen.

Am Abend kommen weitere 64 Personen vom Frankfurter Hauptbahnhof an und werden aufgenommen.

Im Laufe der kommenden Nacht werden 300 Personen erwartet, die mit dem Zug aus Freilassing in Mannheim ankommen und mit Bussen nach Hanau gebracht werden.

24.09.2015

In der Nacht wurden 235 Personen mit Bussen aus Mannheim nach Hanau gebracht und aufgenommen.

Für den heutigen Tag sind keine weiteren Zugänge geplant.

25.09.2015

Für den Tag sind keine Zugänge geplant.

26.09.2015

Es sind keine Neuzugänge geplant.

27.09.2015

Keine Zugänge

28.09.2015

Für den späten Abend wird die Ankunft von rund 220 Personen erwartet, die mit Bussen vom Bahnhof Mannheim gebracht werden sollen.

29.09.2015

Rund 200 Flüchtlinge treffen mit Bussen aus Mannheim ein und werden in der Einrichtung aufgenommen.

Im Laufe des Tages treffen weitere Gruppen aus Frankfurt ein.

Für die Nacht werden weiter Busse aus Mannheim erwartet.

30.09.2015

In der Nacht erreichen fünf Busse aus Mannheim und ein Bus aus Frankfurt die Einrichtung. Rund 300 Personen werden neu aufgenommen. Somit ist die Einrichtung mit über 1000 Flüchtlingen voll belegt.

01.10.2015

Weiterhin sind fast 1000 Personen in der Einrichtung. Zwischenzeitlich laufen die Planungen zum Umzug der Einrichtung in die "Sportfield-Housing" nach HU-Wolfgang. Die Regierungspräsidentin Frau Lindscheid besuchte die Einrichtung um sich ein Lagebild zu machen.

03.10.2015

Rund 200 Personen sollen in der Nacht mit Bussen aus Mannheim ankommen.

17.10.2015

Landrat Erich Pipa hat den Einsatz mit Beginn der Morgenschicht um 07:00 Uhr für beendet erklärt.


Weiterführende Links:
Bericht Offenbachpost
Bericht Hanauer Anzeiger
Bericht Vorsprung
Bericht Hessenschau.de 21.09.2015
Bericht Offenbachpost 21.09.2015
Bericht Osthessen-news 29.09.2015
Bericht Hanauer Anzeiger 30.09.2015


Bilder


Kommentare - Klicken Sie hier um einen eigenen Kommentar zu verfassen
- Keine Kommentare vorhanden -


Einsatz beobachten
E-Mailadresse:




 Letzte Einsätze
Türöffnung
BMA-Alarm
Ölspur
Sonstige Hilfeleistung
Sonstige Hilfeleistung

 Sei dabei!!
Arnulf, ist in Maintal aktiv.

 Zufallsbild



 Wetterinfo
Wetterwarnung
Mainpegel 0.96 m
Derzeit sind keine aktuellen Daten vorhanden!

 Suche
Feuerwehr Stadt Maintal - Impressum - Kontakt
Optimiert für Mozilla Firefox - 1152x864 - 32 Bit Farben - 0.522 sec - 18.11 20:29