Navigation

 Besucherzähler
Online: 6
Heute: 85
Gestern: 120
Gesamt: 1042796
 Einsatzdetails - Brennt Gewerbebetrieb


Einsatzbericht Feuerwehr Stadt Maintal

Kurzinformationen
Alarmierungszeit 28.02.05 19:24 Uhr
Endzeit 01.03.05 17:12 Uhr
Einsatzdauer 21:48 Std
Stadt/Stadtteil Dörnigheim
Straße Honeywellstr.
Objekt Gewerbebetrieb
Stichwort Brennt Gewerbebetrieb


Fahrzeuge im Einsatz

Mtl 10-11 Alt

Mtl 1-10-1

Mtl 10-30 Alt

Mtl 1-44-1

Mtl 1-41-1

Mtl 1-24-1

Mtl 1-19-1

Mtl 1-16-1 (Alt)

Mtl 11-19 (Alt)

Mtl 2-44-1

Mtl 2-44-2

Mtl 12-10 (Alt)

Mtl 3-64-1

Mtl 3-44-1

Mtl 3-42-1

Mtl 3-19-1

Mtl 13-22 Alt

Mtl 4-41-1

Mtl 4-19-1


Sonstige Behörden
FW Mühlheim KdoW, ELW 1 , LF 16/12 , DLK 23/12 , WLF mit AB-Betreuung
FW Hanau-Mitte 2 KdoW, ELW 1, TLF 24/50 , LB 30 , WLF mit AB-Einsatzleitung , TLF 1000
DRK KV Hanau RTW 91/83
FW Frankfurt GTLF 6 , GW - Mess
Führungsdienst Main-Kinzig KBI , KBM
Polizei Maintal div. Streifenwagen
FW Langenselbold KdoW, TLF 24/50
DRK OV Maintal RTW 96/83
FW Hanau-Großauheim ELW 1, LF 16/12 , TLF 16/25 mit FwA-SWW, LF 8/6
FW Hanau-Mittelbuchen LF 16/12


Einsatzbericht
Feuer in einem Verkaufslager für Matratzen, Küchen und Polstermöbel. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Lager bereits im Vollbrand. Aufgrund dieser Lage wurde bereits vier Minuten nach der Erstalarmierung Gesamtalarm für die Feuerwehr Maintal ausgelöst. Zusätzlich wurden die Leiterbühne und das TLF 24/50 der Feuerwehr Hanau-Mitte angefordert. Mittels Wenderohr der Leiterbühne Maintal, sowie des TLF 24/48 wurde im südlichen Bereich eine Riegelstellung zum an das Lager angrenzenden drei geschossigen Wohnhaus aufgebaut. Das Gebäude war bereits geräumt. Die nachfolgenden Kräfte bauten im nördlichen Bereich eine Riegelstellung zu einem Tapeten- und Teppichlager auf. Im östlichen Bereich galt es ein Möbelhaus das nur ca. 6 Meter vom Brandobjekt entfernt steht zu schützen. Zusätzlich wurden der GW-AS und der WLA-TEL der Fw. HU-Mitte zur Einsatzstelle beordert. Desweiteren die Feuerwehr Mühlheim mit LF 16/12 und DLK 23/12, sowie die Feuerwehr HU-Großauheim angefordert. Außerdem erhielt der GW-G 2 der Fw. HU den Auftrag Schadstoffmessungen im Umfeld durchzuführen. Zur Analyse der Messungen kam das Gefahrstoffmessfahrzeug der B.F. Frankfurt zum Einsatz. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurden außerdem das TLF 24/50 der Fw. Langenselbold und ein GTLF 6 der B.F. Frankfurt eingesetzt. Zur Brandbekämpfung wurden insgesamt drei Werfer über die zwei Leiterbühnen und die DLK, ein Schaumwasserwerfer des TLF 24/48, ein Schaumwasserwerferanhänger, 3 B-Rohre und 5 C-Rohre eingesetzt. Nachdem eine Brandausweitung verhindert werden konnte wurde ein umfassender Schaumangriff eingeleitet. Dazu kamen die Werfer, sowie 5 tragbare Schaumrohre zum Einsatz. Die Nachlöscharbeiten dauerten die ganze Nacht an und konnten erst am Mittag des Folgetages beendet werden. Trotz der extremen Minustemperaturen von bis zu -8 °C kam es zu keine Unfällen. Zur Verpflegung der Einsatzkräfte wurde eine SEG des DRK, sowie der WLA-Betreuung mit SEZ der Fw. Mühlheim eingesetzt. Insgesamt waren an dem Einsatz 42 Feuerwehrfahrzeuge mit 160 Fm (SB) beteiligt.


Bilder
Lage kurz nach Eintreffen der ersten Kräfte
Aufbau der Riegelstellung durch die LB
Schön zu sehen wie die Flammen durch das Dach schlagen. Hier ist die Fensterfront noch ganz.
Kurz danach schlagen die Flammen durch die Fensterfront
Brennende Überreste
TLF Dörnigheim beim Werferbetrieb
links daneben das LF 8 Dörnigheim beim Aufbauen weiterer Wasserversorgungen
Sicht in ein Hallentor
Beim Schaumangriff
Nachlöscharbeiten
Feuer aus, Nachlöscharbeiten
Die beiden Leiterbühnen bei Nachlöscharbeiten am nächsten Morgen
Die Einsatzstelle von oben, Bereich Wohnhaus
Einsatzstelle von oben, Bereich Honeywellstr.
Einsatzstelle von oben
Honeywellstr.
Riegelstellung mit der LB


Kommentare - Klicken Sie hier um einen eigenen Kommentar zu verfassen
Kommentar verfasst von ich am 22.03.2005 um 10:54 Uhr
wem gehört denn die andere DLK ?
die ist ja wie von der bf frankfurt .
Kommentar der Feuerwehr:
Wurde bereits im Gästebuch erwähnt, sie ist von der BF Frankfurt.

Wir bitten jedoch um wahrheitsgetreue Angaben zum Namen.


Einsatz beobachten
E-Mailadresse:




 Letzte Einsätze
Hilfeleistung RD
Verkehrsunfall
Sonstige Hilfeleistung
Türöffnung
BMA-Alarm

 Sei dabei!!
Florian, ist für Sie in Ihrer Feuerwehr.

 Zufallsbild



 Wetterinfo
Mainpegel 0.96 m
Derzeit sind keine aktuellen Daten vorhanden!

 Suche
Feuerwehr Stadt Maintal - Impressum - Kontakt
Optimiert für Mozilla Firefox - 1152x864 - 32 Bit Farben - 0.932 sec - 20.11 14:33